OPERNSÄNGERIN LJUBA WELITSCH GESELLSCHAFT – ÖSTERREICH

3. Internationaler Ljuba Welitsch Gesangswettbewerb - Wien 2017

AMELLI-PARYS RASUMOVSKY-2-PREIS 3-preis
1. Preis Amelle PARYS 2. Preis Annabella ELLIS 3. Preis Yui TAKAHASHI
     

Nagradi1. Preis Amelle PARYS Frankreich - Preisstatuette „Salome"

2. Preis Annabella ELLIS Vereinigtes Königreich - Plakette „Salome"

3. Preis Yui TAKAHASHI. Japan - Plakette „Salome"

4. Preis Anne-Sophie SEVENS Belgien - Konzertengagement bei der Konzertserie


5. Preis Michael PETRUCCELI - Australien

6. Preis Samantha BRITT USA - Rollenbesetzung im Romantik - Theater


7. Preis Julia RATH Österreich - Konzertangagement

 

Ljuba WELITSCH (Люба ВЕЛИЧКОВА)

(* 10. Juli 1913 in Borissowo, Bulgarien; † 1. September 1996 in Wien; eigentlich Veličkova) war eine bulgarisch/österreichische Opernsängerin (Sopran). Trotz ihrer relativ kurzen Karriere wird sie von Kritikern zu den bedeutendsten Sängerinnen des 20. Jahrhunderts gezählt.

Nach ihrem Studium in Sofia und Wien debütierte Ljuba Welitsch 1936 in Sofia. Es folgten Engagements in Graz (1937–40), Hamburg und München. Von 1946 bis 1964 war sie Mitglied der Wiener Staatsoper. 1949 debütierte sie an der Metropolitan Opera in New York und sang an allen bedeutenden Opernhäusern und bei den Salzburger Festspielen.

Gesangswettbewerb
„KS Ljuba Welitsch“ - Wien
(Gemäß dem Markenschutzgesetz ist unter
der Nummer 281029 registriert worden.)

PATENTAMT-21 PREIS
„Salome“
Bildhauerin:
Mariana Kusheva

 

 

vienna dnes logo

  prize-1